Die Nord - Süd Trasse Teil 2

The Devils Marbles

Zwei Tage hatten die wir für Tennant Creek vorgesehen. Eine Zeitspanne, die reichte. Nun ging es weiter. Erneut 504 Kilometer nach Alice Springs. Diese so bedrohlich aussehende Entfernung ist aber in DU, und besonders im Outback, nicht so schlimm. Es gibt kaum Verkehr auf der Strasse. Und Staus entstehen nur, wenn man einen Straßenabschnitt baut.
Aber länger als 30 Minuten dauern solche Aufenthalte nie.

Karte Tennant nach Allice SpringsAls erste Sehenswürdigkeit von einer Unzahl solcher historischer Erinnerungen bis Alice kommt Bonney Well. Das ist eine der letzten noch bestehenden Erinnerungen an das Projekt der Wasserbeschaffung für die Overland Telegraph Line/ Stockroute. Den ersten Brunnen hatte Giles 1879 angelegt.
Nach einer von Grün umgebene Brücke über den Bonney Creek führt der Hwy zu einer der meist bekanntesten und fotografierten Naturschönheit nördlich von Alice Springs. 103 Kilometer südlich von Tennant Creek kommen die Devil Marbles. Ein für die Ureinwohner heiliger Ort. Glauben sie doch noch heute, dass das Karlwe Karlwe Volk unter den Steinen lebten. Deshalb nennt das Warumungu Volk diese gigantischen Steine auch so.
„Wir sahen runde Steine aus Granit. Manche rund wie Kugeln. Da nannten sie wir einfach Teufelsmurmeln” erzählte John Lewis, ein Miterbauer der Overland Telegraph Line 1872.

Und wirklich! Gigantische runde Steine liegen hier zuhauf. Nebeneinander und auch übereinander sieht man die Granitfelsblöcke verstreut auf dem Boden des kleinen Tales liegen. Als Dramatic spectacle, also eben ein allgemeines Aufsehen erregendes Schauspiel, bezeichnen die Australier diese Steinformation. Und in bewusster Leugnung der spirituellen Bedeutung dieser Steine wurden sie, auch um die touristische Attraktivität zu verstärken, weiterhin Devils Marbles (Teufelsmurmeln) genannt.

Über eine sechs Kilometer lange unbefestigte, aber gut fahrbare Strasse erreichten wir die „Attraktion.“ Welch ein Unterschied in der Deutung. Die Ureinwohner müssen es doch eigentlich als eine Verhöhnung auffassen, wenn die Weißen die Hinterlassenschaft des heiligsten Wesens ihrer Traumzeit als Murmeln des Teufels bezeichnen.

Für die Ureinwohner sind das Eier der Regenbogenschlange. Und am Parkplatz stehen Tafeln mit Geschichten aus der Traumzeit, über Erlebnisse der Ureinwohner mit oder bei den Steinen, über die Bedeutung des Munga Munga Traumpfades der Frauen. Die Steinformation ist rund 1,5 Billionen Jahre alt. Die Pflanzen- und Tierwelt, die in dem Schutzgebiet anzutreffen ist, ist typisch für das trockene Zentrum Australiens, weil hier die wasserreiche Zone endet. Und die Steine bieten vielen Kleingetier Schutz und Schatten. Bei dem 15minütigen Rundgang kann man also nicht nur die Steine, sondern auch die Vegetation besonders der Rock Fig bewundern. Hitzeresistente Bäume aus der Gattung der Maulbeergewächse.

Natürlich nisten hier in der kleinen Oase auch Vögel, wie Fairy Martins und auch Zebra Finken. Die Überhänge und Spalten der Felsmurmeln bieten unter anderem dem kleinen Stachelschwanz Waran (Spiny-tailed Goanna) Zuflucht. Eine Vielzahl verschiedener Lizards leben in den Lücken zwischen den Steinen. So flitzt zum Beispiel der große Sand Waran munter durch das Spinifex Gras. Sichtlich wieder ein Mal beeindruckt von der Vielfalt der Spielarten der Darstellung unserer Umwelt fahren wir weiter. Nicht ohne sehr wohl die Mahnung der Ureinwohner „The story is still here!“ gelesen zu haben.

Übrigens gibt es im Devil Marbles Conservation Reserve einen Campingplatz. Ansonsten kann man im Wauchope Hotel auch ein Zimmer mieten oder im Caravan Park übernachten. Das Hotel wurde 1938 als Unterkunft für die Arbeiter in der nahen Wolfram Mine gebaut.

Weiterlesen: Ufos im roten Zentrum

Ufos im roten Zentrum

Nur erwähnen möchte ich für die vielen spirituellen Australienfans, dass eine weitere UFO Legende Australiens sich in dem nun...

Gedenkstätten vor The Alice

Visionären Farmern haben Ti Tree und das benachbarte Pine Hill durch ihren Mut, in dieser Gegend Weintrauben Plantagen anzulegen, zu...

The Dead Centre of Australia

Es gibt manchmal Wortspiele, bei denen der Ausländer die freie Übersetzung wissen muß, um nicht einen Irrtum aufzuliegen. So hat...

The Alice

Das Herz von Australiens rotem Zentrum Alice Springs oder besser noch The Alice bzw. nur Alice ist das unbestrittene „Herz von Australiens...

Telegrafenstation Alice

Die Telegrafenstation Alice Springs In der Nähe des heutigen Alice Springs fand der Landvermesser William Mills im März 1871 ein...

berühmteste Outbackstadt

Die berühmteste Outbackstadt der Welt Eigentlich haben auch nach Ende des Krieges die Attraktivität und der stetige...

Blick vom ANZAC Hill

Der Blick vom ANZAC Hill auf Alice Springs Doch den Blick auf die Stadt vom ANZAC Hill wollten wir auch diesmal nicht missen. Wie wunderbar...

Albert Namatjira

Albert Namatjira The Aboriginal Legend Wenn man in Richtung „West MacDonnell Range“ The Alice verlässt fährt man...

Namatjira australischer Staatsbürger

Albert Namatjira - Der erste Ureinwohner mit australischer Staatsbürgerschaft Albert Namatjira wurde zum ersten weltberühmten Maler...

John Flynn

John Flynn- The Father of the Inland Diese Tour hatten wir schon in Deutschland geplant. Westlich von The Alice zum Namatjira Drive bis Glen...
Simpson Gap und Standley Chasm

Simpson Gap

Simpson Gap und Standley Chasm Nur wenige Kilometer im Gebirge sehen wir schon von der Strasse eine ziemliche Einkerbung am Horizont. Simpson...
Ellery Creek Big Hole

Ellery Creek Big Hole

Ellery Creek Big Hole So entschieden wir um 10.00 Uhr, die sechs Kilometer zum Chasm nicht zu fahren. Wir müssten dort zwei Stunden auf die...

Serpentine Gorge

Serpentine Gorge und Road Lookout 11 Kilometer beträgt der Straßenweg bis zum Abzweig zum Serpentine Gorge. Und dann geht es erst ein...

Ochre Pit

Ochre Pit und Ormiston Waterhole Ochre Pits hat seine Namen vom Ocker im Gestein, der hier offen zutage liegt. Ganz deutlich sind die rotgelben...

Glen Helen Resort

Zwischenstopp in Glen Helen Resort Im Glen Helen Resort bekamen wir noch ein Zimmer und kaufte gleich das Permit, für die Fahrt durch das...

Redbank Gorge

Der Abendausflug zum Redbank Gorge Und die vor uns liegende Piste vermittelt uns gleich, wie es bis zum Kings Canyon morgen aussehen wird....

Der Mereenie Loop

Welch ein Glück, dass das Ressort auf Frühabreiser eingestellt ist. Wir genossen unseren Morgenkaffee in der gemütlich...

Goose Bluff

Goose Bluff ist heiliger Platz für die Ureinwohner. Trotzdem sind die Zufahrt und die Besichtigung mit Permit gestattet. Schon von der...

zum Kings Canyon

Über den Loop zum Kings Canyon Wieder zurück auf der im Verhältnis zur Zufahrt nach Gosse Bluff angenehmen Road erreichen wir die...

Das Erlebnis Kings Canyon

Am Parkplatz war trotzdem ein reges Kommen und Gehen. Viele liefen ohne Beachtung an dem Schild zu Ehren von Jack Cotterill vorbei. Zu Unrecht....

Weg nach Erldunda

Entdeckungen auf dem Weg nach Erldunda Das würde wieder eine der Mammuttouren werden, die sich in Down under leider oft nicht vermeiden...

Erldunda

Die südlichste Oase im Northern Territory Noch 57 Kilometer und wir erreichen Erldunda. Da war plötzlich ein fünfter Mittelpunkt...

Marla

Marla - Startpunkt zum Oodnadatta Track Die letzten 160 Kilometer ließen sich zügig und schnell absolvieren. Angenehm überrascht...

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.