The Frenchman’s Rock

The Frenchman’s Rock The Frenchman’s Rock

Die Gegend südöstlich von der Hog Bay Jetty gehört zu New Penneshaw. Ein Ortsteil, der sich nach dem Bau der Jetty ab 1902 rapide entwickelte.

Heute ist um den Fährhafen ein kleines Stadtzentrum mit Unterkünften (Hotel, Motel, B&B und Cabins), Restaurants, Cafés und drei Takeaways, ländliche Einkaufszentren, Autovermietungen, dem Sportoval, Tennisplätze und natürlich auch einen kleinen Neun Loch Golfplatz. Kirchen gibt es in jeder australischen Stadt, also auch in Penneshaw. Dazu kann ich noch das Maritime und das Folk Museum sehr empfehlen.
Hier am heutigen Baudin Beach gefiel es Flinders 1802 so sehr, dass er Baudin bei ihrem Treffen vom herrlichen Strand und vom sauberen Frischwasser vorschwärmte. Vielleicht war das der Grund, dass Baudin im Januar 1803 hier vier Wochen verbrachte.

Frenchmans Rock - Blick vom DomVielleicht war der Grund für den Aufenthalt an dem herrlichen Strand auch Mary Beckworth, eine 16 jährige Strafgefangene der Krone, die mit acht weiteren Gefangenen aus der britischen Strafkolonie geflohen war. Natürlich gewährten die „galanten“ Franzosen den neun Frauen „Asyl“, Verpflegung und Unterkunft. Mary zum Beispiel wohnte zusammen mit Baudin in dessen Kajüte. Seit 2002 erinnert eine kleine Kupferskulptur neben der Jetty am Baudin Beach an die erste weiße Frau, die den Boden von Kangaroo Island betrat.

Es ging den Franzosen gut. Aus einheimischen Bäumen bauten sie eine Barkasse, mit der die Küste erforscht wurde. Und für tägliches Wasser sorgte eine unmittelbar am Strand vorhandene Quelle. Täglich musste ein Matrosen dorthin, um die Wasserfässer für die Besatzung zu füllen. Einer der französischen Matrosen aber langweilte sich dabei so sehr, dass er begann, beim Warten auf das Volllaufen eines Wasserfasses, einen vulkanischen Felsen mit Hammer und Meisel zu bearbeiten. In die zerklüftet senkrechte Säule meißelte er eine Nachricht, die die Jahrhunderte überlebte:

Expedition de decouverte par le commandant Baudin sur le Geographe 1803.
(Entdeckungsexpedition von Kommandant Baudin mit Le Geograph 1803)

Das ist auf dem Stein zu lesen.

Erstmalig berichtet Captain Sutherland 1819 über diesen Stein, den er „Frenchman’s Rock“ nannte. Sutherland war regelmäßiger Gast an der Hog Bay. Er kaufte oder tauschte Salz und Robbenfelle ein. Waren, die einen derartigen Profit versprachen, dass er diese selbst sogar bis Sydney brachte.

Dom des Frenchmans RockSchon Ende des 19. Jahrhunderts war dieser Frenchman’s Rock als eine historische Besonderheit und ein einmaliges Zeugnis der Geschichte weltweit bekannt. Doch die zunehmende Erosion und die Beschädigung durch Vandalen, die es schon Damals gab, gefährdeten den Stein. Zunächst wurde ein aus Ziegelsteinen bestehender Dom erbaut, der den Stein schützen sollte. Die Mittel dafür kamen aus Spenden und von der French Geographical Society. Doch die Zerstörung wurde schlimmer. Also kam der Stein 1917 nach Adelaide. In die Obhut der Mortlock Bibliothek. Als „Ersatz“ bekamen die Einwohner von Penneshaw eine Nachbildung, die am Ufer nunmehr in dem kleinen Dom, dem Frenchman’s Rock Dom, aufbewahrt wird. Nach erfolgter Restauration übernahm der „History Trust of South Australia“ die Schirmherrschaft über Frenchman’s Rock. Der Trust stimmte zu, den Stein für lange Zeit wieder nach Kangaroo Island zu geben. Im Kangaroo Island Gateway Visitor Information Center ist nunmehr der Original Fels zu besichtigen. Also ich hatte sogar beim Original ziemliche Schwierigkeiten, die Schrift zu lesen. Obwohl ich wusste, was da einst eingemeißelt wurde.

Vom nördlichsten Punkt des Baudin Parks hat man einen sehr schönen Blick auf die Anlage des Frenchman Rock Memorial und bis hinüber zur Jetty.

Überhaupt ist der Weg entlang des Baudin’s Beach eine mit historischen Sehenswürdigkeiten gepflasterte Strecke.

Frenchman’s Terrace begleitet von 1966 bis 2002 einen Strand, der damals im Rahmen des häufigen Besitzerwechsels mehrere Areale American Beach genannt wurde. Erst 2002, aus Anlass des 200. Jahrestags des Aufenthaltes von Nicholas Baudin hier am Beach, revidierte die Stadtverwaltung den Namen. Nunmehr heißt der Strand wieder Baudin Beach. Und 2003 wurde die Umbenennung von der Regierung von SA offiziell bestätigt.

Dieter Tischendorf
www.ditido.de

Foto: Dieter Tischendorf

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.