Im Quellgebiet des Old Murray River Blick vom Pilot Lookout - Im Quellgebiet des Old Murray River

Im Quellgebiet des Old Murray River

Viele bezeichnen nicht zu Unrecht Corryong, das 320 Meter über den Meeresspiegel liegt, als das viktorianische Tor zu den Snowy Mountains. Und so natürlich auch in ein Gebiet, das die Australischen Alpen genannt wird. Darunter zählen die im südlichen Teil des Kosciuszko National Park gelegenen Snowy Mountains, der daran angrenzende Namadgi NP in Canberra und der Alpine National Park in Victoria.

Der Name des Ortes ist vom Aboriginal Wort „cooyong“, das ein kleines Beuteltier (Bandicoot) meint, abgeleitet. Schon 1838 siedelten hier die ersten Rinderzüchter. Und in diesen kleinen 1500 Seelen Ort findet sich auch der Grund, warum vor dem Visitor Centre in Cooma, eine Skulptur von „Banjo“ Paterson steht. Dort reitet er als Dichter des „The Man from Snowy River“ wohl für die Ewigkeit. Aber das wird die Schlussgeschichte des Buches genauer erklären.

15 Kilometer östlich von Corryong trifft man auf den Murray River, der hier noch kein mächtiger Strom ist. Und schon wieder begegnen wir, da es auch einen befahrbaren Weg nach Cabramurra gibt, auf das Snowy Mountains Scheme, über das ich im „Und immer weiter zur Sonne“ so ausführlich berichtet habe. Ebenso wie über Cabramurra, der höchsten Stadt (1468 Meter) von Australien.

Parallel zum Fluss führt der Alpine Way zunächst nach Süden bis zum Pilot Lookout. Dort dann am Fuße des höchsten Berges des Kontinents, dem Mount Kosciuszko (2229 Meter), biegt der Weg, weg vom Fluss nach Osten ab und man erreicht über Dead Horse Gap und Thredbo schließlich Jindabyne. Diese anspruchsvolle Rundfahrt durch die Alpen, bei www.discoverthredborealestate.com.au/activiti genau beschrieben, war für uns die Empfehlung, den bei Corryong begonnen Rundkurs durch die Fahrt vom Lake Jindabyne zum Lake Eucumbene und von dort nach Cabramurra als zu vollenden.

Der Pilot Lookout ermöglicht einen Blick auf die beiden mächtigen alpinen Gipfel im Süden. Nämlich den Mount Pilot (1828 Meter) und Mount Cobberas (1883 Meter). Zwischen beiden verläuft die Grenze zwischen Victoria und NSW, die dann vom Fluss verlassen wird.
Auf dem Bild sind viel Alpine Ash, das ist eine ziemlich Feuer resistente Eukalyptus Art, zu sehen. Die rotbraune Borke ist typisch für diese Bäume. Leider ist auf der Aufnahme das auch hier einsetzende Wipfelsterben nicht deutlich erkennbar.

Karte des Murray River QuellgebietsNur durch dieses unwirtliche Gebiet gelangt man zu den Quellen des später so mächtigen Murray River. Die Forscher berichteten, dass im Quellgebiet besonders viele Leptospermum grandiflorium stehen sollen. Das sind immergrüne Büsche, die auch auf nährstoffarmen Böden gedeihen. Da die ersten Siedler die grünen Blätter dieser Myrtenart zum Tee genutzt haben, heißen die kleinen Büsche auch Teebäume.

In den nassen Gebieten der Cobberas Wilderness Area, ja eigentlich sogar noch etwas südlicher im nördlichen Gippsland fließen viele Gebirgsbäche, die zu bestimmten Zeiten sehr viel Wasser führen können, durch ein bergiges und aber auch verwildertes und von Gewächsen überwuchertes Gebiet nach Norden. Den ersten Quellbach kann man auf dem 37. südlichen Breitengrad, etwa 20 Kilometer südlich des Mt. Pendergast in den Bowen Mountains finden. Aber niemand, der den Bach sieht, wird ohne Kenntnis vermuten, dass hier der große mächtige Murray River seinen Weg durch drei Staaten beginnt. An den südlichen Hängen des 1820 Meter hohen „The Pilot“ sammelt sich das Wasser zu einem kräftig sprudelnden quellklaren Strom. Der Grenzfluss Murray River ist entstanden. Und immer mehr Zuflüsse mehren den Wasserreichtum des Upper Murray.

Drei große Flüsse Australiens kommen aus diesem Bereich der Great Dividing Ranges. Drei Flüsse, die mehr oder weniger unterstützt durch das Snowy Mountains Scheme für den Wasserhaushalt eines großen australischen Gebietes verantwortlich sind.

Den Weg des Murray River habe ich in dieser Erzählung beschrieben. Der ebenfalls gewaltige Snowy River kommt vom Mount Kosciuszko, dem größten Berg Australiens, und fließt zunächst in den Lake Eucumbene und von dort nach Südosten, um bei Marlo in die Tasmanische See zu münden. Bliebe der dritte große Fluss, der Murrumbidgee River, der am Nordabhang der Snowy Mountains, ebenfalls in der Nähe der Mount Kosciuszko entspringt. Der Fluss, der von Ureinwohnern „Morumbidschi oder Murrumbidschi“, was Großer Fluss bedeutet, genannt wurde, fließt auf seinem 1579 Kilometer langen Weg erst nördlich, dann westlich durch weite Graslandschaften, in denen sich die von ihm wie vom Murray ausgesandten Arme bei hohem Wasserstand sogar begegnen. Auf diesem Weg passiert er die Städte Wagga Wagga und Canberra, und mündet, nachdem er den Lachlan River aufgenommen hat, in der Nähe des Boundary Bend in den Murray River.

Der Murray River bei Riversdale 1914Murray River bei Riversdale 2006Dass jedoch auch der mächtige Murray River manchmal nur ein Rinnsal sein kann, das mögen die beiden Bilder von Riversdale 1914 und 2006 belegen.

In der als PDF Datei zu bestellenden CD sind natürlich viel mehr Abbildungen zu sehen. Und als Clou zum Schluss befindet sich dort die sehr interessante Geschichte „The Man From The Snowy River“.

Foto: Dieter Tischendorf

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.