Big Bend

Big Bend, die erste Kurve Big Bend, die erste Kurve entlang der Klippen

Am nächsten Tag waren wir schon gespannt, wie die etwas über 3,5 Kilometer lange Flussbiegung Big Bend, die wir ja schon von den Klippen gesehen und fotografiert hatten, nunmehr vom Fluss auf uns wirken würde. Ich kann das Ergebnis vornweg nehmen. Auf keinem Fall so majestätisch wie von oben. Aber immer noch sehr beeindruckend. Unser Ziel war es, Big Bend zu passieren und mit der Ankunft in Swan Reach die Hälfte der Hausbootreise zu beschließen.

In der Galerie sind auch einige Bilder des großen Bogens des Murray River.
Das letzte Bild ist von Swan Reach aus gesehen der Beginn des Big Bend. Für uns, die wir flussaufwärts fuhren war es das Ende. Die hohen Klippen von Big Bend, die um Swan Reach am höchsten sein sollen, werden auf 20 Millionen Jahre geschätzt. In einem der folgenden Kapitel beschreibe ich auch unseren Besuch von Swan Reach im Jahre 2007 mit dem Auto. Obwohl es schon damals kein Besuch sondern nur eine langsame Durchfahrt war. Auf 15 Zeilen im Kapitel ließ sich alles Erwähnenswerte fassen. Allerdings hatte ich damals von dem Neun- Loch Golfplatz nichts gwusst.
Noch heute, beim Schreiben, denke ich mit Grausen an Swan Reach. Und ich habe mit Absicht, um nicht erinnert zu werden, vom Ort kein Foto gemacht. Warum?

Die zweite Kurve das Big BendAuf der Fahrt in Richtung Swan Reach war ich der Meinung, da wir den Generator sehr oft und sehr lange laufen ließen, dass ein nochmaliges Tanken von 80 Litern uns aller Sorgen um Benzin bis zur Rückkehr nach Murray Bridge entledigen würde. Die Tankstelle in Nildottie befand sich im General Store auf der Spitze der höchsten Erhebung der Stadt .Ich hatte keine Lust da zwei Mal 400 Meter hinauf und mit vollen Kanistern mit 40 Liter Benzin wieder hinunter zu laufen. Als eine weitere Tankmöglichkeit war der Punyelroo Caravan Park, der fünf Kilometer vor Swan Reach lag, angegeben. Hier waren aber alle Anlegeplätze belegt. Da wir an einem Freitag das Boot zurückgeben sollten, war damit zu rechnen, dass am Donnerstag und am Freitag auch an den Tankstellen Bowhill, Younghusband und Mannum voller Betrieb sein wird. Da bot sich das Auftanken in Swan Reach geradezu an. Zumal nach dem Prospekt drei Tankmöglichkeiten bestehen sollen. Am öffentlichen Anlegeplatz waren noch zwei freie Stellen. Also machte ich mich nach dem Vertäuen des Bootes auf die Suche nach einer Tankstelle. Und schon 200 Meter nach dem Anlegeplatz sah ich zwei Tanksäulen vor einem Antiquitätengeschäft. Das ist in Down under nichts Besonders. Ich ging hinein und, wollte Benzin kaufen. Erfuhr aber, dass man nur noch Diesel für landwirtschaftliche Betriebe abgeben könnte. 200 Meter weiter, in einem Shop mit Takeaway, könnte ich aber Benzin bekommen. Also noch 200 Meter weiter weg von der Anlegestelle. Dort gab es Benzin, aber die Verkäuferin bedauerte, dass sie leider keine Kanister habe. Aber ich könnte es ja mal oben auf dem Berg bei der Reparaturwerkstatt versuchen. Und dabei zeigte sie in Richtung eines steilen Anstieges, den ich 2007 schon zum Graetz Lookout gefahren war. Nur war mir da keine Werkstatt aufgefallen. Und Bergsteigen? Das könnte ich dann auch in Nildottie tun. Und sie meinte noch, für 60 Dollar würde die Company mit einem Motorboot kommen und mir Benzin aus Murray Bridge bringen. Klasse! Mein letzter Versuch war der Kauf eines Kanisters. Und da in Australien Antiquitätenhändler eigentlich alles haben, ging ich wieder zu dem Laden. Es klappte. Beim Kauf eines nagelneuen 10 Liter Kanisters bekam ich für zusätzliche 10 Dollar einen gebrauchten 20 Liter Kanister als Zugabe. So bin ich dann drei Mal je 500 Meter mit vollen 30 Liter Kanister und 500 Meter leer zum Tanken marschiert. Mein Sportbedarf war für diesen Tag gedeckt. Wir waren anschließend noch im „Shopping Center“ des Ortes. Da hatte jeder Dorfkonsum der ehemaligen DDR ein besseres Angebot.

Also haben wir so schnell wie möglich Swan Reach wieder verlassen, sind bis kurz vor Nildottie gefahren. Toll! Der Fluss gehörte wieder mal uns. Keine anderen Hausboote, kein Raddampfer, keine Motorboote mit Wasserski Fans, die rücksichtslos über den Fluss jagen. Alle schienen uns eine Erholung vom Stress in Swan Reach zu gönnen.

Foto: Dieter Tischendorf

Kommentar (0)

Keine Kommentare

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.