Redbank Gorge

Der Abendausflug zum Redbank Gorge


Und die vor uns liegende Piste vermittelt uns gleich, wie es bis zum Kings Canyon morgen aussehen wird. Immerhin gab es kaum Staub beim Fahren. Der Sand war etwas feucht. Es mußte hier also in den letzten Tagen geregnet haben. Dafür würde auch die eine oder andere Pfütze im sonst trockenen Flussbett des Finke River sprechen. Auf unserer Fahrt zum Redbank Gorge näherte sich von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein Ford Falcon. Und der hinterließ doch eine ziemliche Staubwolke. Also erhöhte ich da Tempo auf ebenfalls etwas über 100 Kmh. Und nun staubte es hinter unseren RAV auch. Mit dem Erfolg, dass der Verfolger Abstand hielt. Da wir aber am ausgeschilderten Lookout nicht vorbei wollten, hatte der Ford nach unserem Abbiegen freie Fahrt. Und wir den ungestörten Genuss eines herrliche weiten Blicks auf die West Macs nach Norden und nach Süden.

Eine phantastische Weitsicht. Nicht umsonst vergleichen die Ureinwohner diesen Berg und die spektakulären Aussicht, mit einem alten weißen Mann, der abgeklärt und wissend das Land beobachtet, der auch die Geschichten der Ureinwohner über das Land und das Leben kennt. Von West nach Ost sieht man Redbank Gorge, Mt. Sonder, Larapinta Trail, Finke River, Glen Helen Gorge, Ormiston Gorge, Ormiston Pound und Mt. Giles.

Mt SorberWir waren begeistert. Besonders, da wir am Horizont den Mount Sonder sahen. Ein Berg, der den Namen des deutschen Botanikers Wilhelm Otto Sonder trägt. Nach Mt. Zeil (1531m), Mt. Evers (1423m) und Mt. Giles (1389m) ist der Mt. Sonder mit 1380 Metern Höhe der vierthöchste Berg in Central Australia.

Dann ging es weiter, zum Redbank Gorge. Die Zufahrt kommt nach etwa 20 Kilometern auf der unsealed Road.

Schon beim Befahren dieser Strecke wurde uns klar, warum eine allgemeine Warnung ausgesprochen wurde, dass diese Strecke nur mit einem 4WD zu befahren sei. Steiniger, lockerer Belag, Löcher, ziemlich kurvenreiche Zufahrt. Dann kam der Parkplatz, der auch alles andere als eben war. Dort stand schon der Ford. Um zur Schlucht zu gelangen stand uns noch ein 30minütiger Fußmarsch bevor. Und der war nicht gerade einfach. Einen eigentlichen Weg gibt es ab Mitte der Strecke nicht mehr. Man lief durch das trockene Flussbett, kletterte über ziemlich hohe Steine, versuchte hin und wieder am Rand der Schlucht einige Meter zu gehen. Ziemlich schwierig. Dagmar hielt es dann für das Vernünftigste, hier keinen Sturz zu riskieren, Sie kehrte langsam um. Ich kraxelte weiter. Die kleinen Pfützen, die teilweise in voller Breite lagen, mussten auch noch umgangen werden.

Redbank Waterhole WalkUnd dann war ich schließlich am Gorge. Nur 40 Meter soll die Schlucht lang sein. Hohe Wände, eiskaltes Wasser. Und ganz hinten, wo die Schlucht nur noch wenige Meter breit ist, jauchzten die jungen Leute, die hier badeten. Sicher ein unvergessliches Erlebnis. Und ich gönnte Ihnen die Belohnung für die Anstrengungen des Anmarsches.

Der Rückweg war einfacher, da ich nun wusste wo ich eine einigermaßen ideale Strecke finden würde. Recht zufrieden fuhren wir zurück in das Resort. Ein schöner Tag klang mit einer Flasche Chardonnay Queen Adelaide aus.

Am Abend, vor dem Einschlafen, las ich dann noch die Beschreibung des Larapinta Trail. Seit 2002 besteht für ausgesprochene Wanderfreunde die Möglichkeit, von der Telegrafenstation in The Alice in mehreren Etappen, vorbei an unzählige Waterholes bis zum Mt. Sonder zu wandern. Aber auch kurze Strecken sind möglich. Alles wir von den Rangern in der Telgrafen Station organisiert. Wer die gesamte Strecke läuft hat am Ende 250 Kilometer geschafft.

War ich froh, dass ich mit Dagmar keine Extremwanderin geheiratet hatte.
Morgen geht es zum berühmten Kings Canyon.

Weiterlesen: Mereenie Loop

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.