Drei Tage bis Silvester

Noch drei Tage bis Sylvester


Am 28. Dezember starteten wir in Muswellbrook. Unser Ziel war Port Stephen, ein bekanntes Urlaubsgebiet. Dor wollten wir irgendwo Sylvester feiern.

Also fuhren wir auf dem New England Hwy zur Küste. Zwei große Wasserkraftwerker am Lake Liddel, riesige Schornsteine aus denen dichter weißer Qualm in die Luft zieht, die große Steinkohlenmine bei Lemington, dann sind wir schon vor Singleton, der Stadt mit der größten Sonnenuhr der südlichen Hemisphäre. Wir verabschiedeten uns von Upper Hunter Valley. Nun begann Lower Hunter, eine Gegend, die nicht nur Weingüter, sondern durch die Einbeziehung der Ostküste auch jede Art anderer Sehenswürdigkeiten aufweist.

Hunter Gardens in Pokolbin, AustralienUnd als touristischer Höhepunkt wird der Besuch der Garten Stadt des Hunter Valley in Pokolbin empfohlen. Das muß jeder selbst entscheiden, ob er dafür den nicht unerheblichen Eintritt bezahlen will. Allerdings befindet sich hier auch das Zentrum des Weinanbaus. Neben dem Barossa Tal in Süd Australien zählt Hunter Valley mit zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten Australiens. 1830 brachte der Schotte James Busby die ersten Rebstöcke aus England mit. Die Erde im Hunter Valley war gut, das Wetter begünstigte die Reifung der Reben und der liebliche Wein kam so im Wahrsten Sinne des Wortes bald in aller Munde.

Über 70 Weinanbaubetriebe gibt es heute im Hunter Valley. Und die Lebensweisheit dieses John Busby kann man in der historische Stadt Morpeth, wenige Kilometer nördlich von Maitland, in einem Antiquitätengeschäft lesen:
"Der Mann, der unter dem Schatten seines eigenen Weinstocks sitzen kann und nicht die größte Freude verspürt, ist unfähig zum Glück und weiß nicht, was das Wort bedeutet!“

MaitlandNächste Stadt auf dem New England Hwy ist Maitland. Eine 40 Tausend Einwohner Stadt. Der Highway ist um die Stadt gelegt. Wer sich das berühmte Gefängnis ansehen will muß allerdings mindestens neun Dollar berappen. Vielleicht hat man aber Glück und begegnet einem der Geister, die hier nach der Schließung 1998 immer noch umherspuken. Immerhin wurde dadurch das Maitland Goal nicht nur zum dienstältesten Gefängnis. Es ist auch eine sehr häufig besuchte Touristenattraktion.

Vier Jahre dauerte der Bau des Gefängnisses, das 1844 in Dienst genommen wurde. Seit 1861 führte man die Exekutionen öffentlich durch. Allein zwischen 1843 bis 1897 wurden 16 Männer, alle wegen Mord verurteilt, gehängt.

Das letzte Todesurteil vollstreckte man 1897 an Charles Hines, der sein Stieftochter ermordet hatte. Auch der Backpacker Mörder Ivan Milat, dessen Bluttaten um 1993 weltweit für Empörung sorgten saß hier ein. Zu sieben Mal lebenslänglich war er verurteilt worden. Über 20 Menschen soll er getötet haben.

Wir waren schon in Sylvesterstimmung. Der Verkehr wird vor Newcastle dichter, beruhigte sich aber wieder, weil wir vom Hwy abbogen, das Hunter River Mündungs- Delta über Brücken überquerten. Unser Ziel war der Caravan Park von Stockton. Wir hatten von den phantastischen Sanddünen der Anna Bay gelesen. Kenner bezeichnen diese Gegend als das „Zentrum des Universums“. Dort, wo das Wasser in den weichen vulkanischen Dolerit Spalten, Pfeiler und Höhlen geschaffen hat. Leider ahnten wir nicht, wie wörtlich dies zu nehmen sei! Vom Ort fährt alle 30 Minuten eine Fähre hinüber nach Newcastle. Die Autoschlange vor dem Office das Caravan Parks machte uns schon stutzig.

Port Stephens Silvester in Down UnderUnd ein Blick über den Zaun zeigte, hier ist alles überfüllt. Selbst wenn wir noch eine Unterkunft finden würden, wir hätten wieder Sydneyer Sylvester Verhältnisse von 2003. Fluchtartig haben wir den „Menschenpropf“ verlassen. Es gibt ja noch mehr schöne Unterkünfte an der Ostküste. So sind wir entlang dieser Küste nach Norden gefahren. Nach Port Stephens an der Nelson Bay. Wieder hätte uns die Vielzahl der Autos stutzig machen müssen. Der Verkehr, das Menschengetümmel, die übervollen Strände, es war das Schlimmste an Chaos, was ich je in Down under erlebt hatte. Schlimmer noch als die Zustände Sylvester 2003 am Sydneyer Circular Quay. Die Damen des Visitor Center waren sehr hilfsbereit. Wir hätten auch noch eine Unterkunft, zu einem allerdings ziemlich saftigen Preis, bekommen können. Aber in diesem Gedränge? So beschlossen wir weiter zu fahren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in Peking mehr Menschen und Fahrzeuge auf der Strasse sind als hier bei Port Stephens. Alle Strände strotzen vor Menschen. In Salamander Bay bin ich 15 Minuten auf dem Parkplatz des Shopping Center herum gekurvt. Ohne Erfolg! Kein freier Parkplatz! Entnervt fuhren wir weiter. Und dachten, wie herrlich menschenleer diese Strände im Januar 2003 waren. Da hatte es sicher keinen Zweck noch weiter nördlich zu fahren. Wir würden überall auf das Menschenüberangebot treffen.

Auf der Karte sahen wir, es gibt noch einen Caravan Park im Inland, gar nicht zu weit von unserem Standpunkt in Raymond Terrace. Also auf zu neuen Taten. Über die M1 fliegen die Flugzeuge im Landeanflug auf Williamstown schon recht tief. Natürlich hatte der Bellhaven Caravan Park in Raymond Terrace noch freie Units. Aber am Kreisverkehr zum Pacific Hwy, neben einer Tankstelle und einem Parkplatz für Trucks sicher kein angenehmer Aufenthalt. Umso mehr gefiel uns das nette Colonial Terrace Motor Inn. Ich muß gestehen, dass mich der Stress auf der Suche nach einer Unterkunft durch das Hunter Valley, bei Newcastle und Port Stephens mehr geschafft hat als die 700 Kilometer Nonstop von Cairns bis Hughenden Also planten wir zwei Übernachtungen ein. Für Sylvester hatte ich auch so eine Idee. Gosford! Mir hatte diese Stadt bei unserer Fahrt 2004 von Sydney entlang der Ostküste doch so sehr gefallen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.