Zurück aus dem Outback

1956 war ein trauriges Jahr für die Stadt. The Ghan fuhr das letzte Mal durch Quorn nach Alice Springs. Und die Bedeutung von Quorn und Hawker fiel rapid. Doch die Erinnerung an die großen Zeiten blieb. Enthusiasten und Heimatkundler beschlossen 1973, eine „kleine Bahnlinie, die „Pichi Richi Railway“ heißen sollte, als „non- for- profit- Volunteer Organisation“ wieder in Betrieb zu nehmen. Man nutze die Kleinbahnspurbreite zwischen Quorn und dem Richi Pichi Pass. Und betrieben von diesen vielen Enthusiasten verkehrt die Kleinbahn heute regelmäßig zwischen März und November alle 2,5 Stunden zwischen Quorn und Woolshed Flat und zurück.

Ende des Oodnadatta Tracks2002 erfolgte die Streckenerweitung bis Port Augusta. Einer der üblichen australischen „Heimatzüge“. Die Dampflokomotive lässt die alten Zeiten wieder aufleben. Mit vielen Stopps, mit Zeit für Fotografien und zum Genießen der Umgebung, der Flora und Fauna. Zumal dieser Weg durch die hügelige Landschaft, durch die Engpässe der Durchbrüche, durch die Brücken auch sehr romantisch ist. Das haben wir natürlich auch bei der Autofahrt nach Port Augusta registriert. Es ist schon erstaunlich, welche Großtaten die Australier bei den Bemühungen, diesen riesigen Kontinent zu erschließen, vollbracht haben. Wir sahen die vielen „kleinen Schritte“ bei der Überwindung der Berge auf unserer Fahrt nach Süden. Und die vielen Kurven wurden ja auch nicht wegen der Geschwindigkeitsreduzierung eingebaut. Nach 34 Kilometern erreichten wir die A1. Nun ist es nur noch ein „Katzensprung“ zu Port Augusta.

Port Augusta CityEine saubere, über Kilometer lang gezogene Stadt am Spencer Gulf. Es war inzwischen fast unerträglich heiß. Im Visitor Centre erhielt ich als erstes die Lektion der richtigen Aussprache des Stadtnamens. Sehr angenehm empfanden wir die Konzentration der Einkaufsmöglichkeiten im Stadtzentrum. Coles, Woolworth, andere Supermärkte, viele kleiner Geschäfte- alles auf engsten Raum zusammen. Und dabei genügend Parkmöglichkeiten. Die uns empfohlenen Unterkünfte entsprachen nicht unseren Vorstellungen. Allmählich nervte auch die Hitze. Wie eine Oase kam uns da der Aufenthalt bei MacDonalds vor. Frisch gestärkt setzten wir die Suche fort. Vorher aber ergänzten wir bei Woolworth unsere Nahrungsmittel. Den Kassenbon mit dem Tankvorteil setzte ich danach gleich an der Woolworth Tankstelle um. Uns gegenüber tankten zwei junge Frauen mit einem Lieferwagen, der als Camper umgerüstet war. Die Aufschrift „German Girls are hot Girls“ fand ich blöd. Als dann eine der beiden die Hintertür des Autos öffnete, dachte ich einen Blick auf einen Müllhalde zu werfen. Seitdem hat mein Weltbild vom Ordnungssinn deutscher Frauen einen erheblichen Knacks erhalten. Bei der weiteren Unterkunftssuche, nunmehr ausgeruht und gesättigt, fanden im BIG 4 Holiday Park einen idealen Platz, der bei drei Tagen Aufenthalt auch gleich mit einer Preisreduktion versehen war.

Während Dagmar unsere Sachen auspackte vollendete ich die in Hawker begonnen Autoreinigung. Mit Genugtun hatte ich bei der Anreise ein Car Wash an der Victoria Parade gesehen. Dorthin fuhr ich. Hinterher war dem sonst wirklich gut fahrenden Wagen nichts mehr von der „Sanddurchlässigkeit“ anzusehen. Für heute reichte es uns. Wir gammelten den Nachmittag mit Lesen, Sport TV und einen kleinen Bummel durch den Caravan Park regelrecht durch. Der Pool war fest in der Hand der Kinder der anderen Bewohner. Verständlich. Dabei fand ich mit der Stokes Tce bis zum Schwestern Wohnheim eine sehr schöne Joggingstrecke, die ich bei der einsetzenden Abendkühle (immer noch über 30°C) natürlich nutzte.

Wie es weiter geht? Und wie wir mit Abstechern in Süd Australien die Nord Süd Trasse von Down under beendeten? Das könnt ihr im Teil 4 (Kreuz und quer durch Süd Australien) des Buches lesen.

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.