Napperby Gorge

Die Umgebung von Port Pirie bietet mit dem Nelshaby Reserve und dem Napperby Gorge zwei sehr reizvolle Exkursionsziele. Also sind wir nach dem Mittagessen noch zu diesen Zielen, die nach unserer Karte fließend ineinander übergehen, gefahren.

Napperby Gorge lockere FelsenUnd wieder mal begann alles mit Suchen. Auf der bis dahin asphaltierten Strasse stand das Umgebungsschild auf der falschen Straßenseite. Rechts war somit links und umgekehrt. Ein freundlicher Australier kam über die Strasse und erklärte uns den Weg zum Scout Camp und zum Napperby Gorge. Das Camp ist außerhalb der Saison geschlossen. Und wir parkten und marschieren auf angenehmen Weg in die Schlucht. Natürlich war es heiß! Aber seit dem Irrweg in den Blue Mountains haben wir immer genügend Flüssigkeit bei uns.
Der zunächst bequeme Weg endete an einem Rondell. Mit zunehmender Wegstrecke wurden die Hänge höher und steiniger. Die roten Felsen ragten drohend über uns.

Hells Gate im Napperby Gorge  AustralienUnd man fragt sich unwillkürlich, wann kommt die nächste Ladung runter.
Nun beginnt an dem Rondell ein Trampelpfad. Wir wollten zu Hells Gate. Wann hat man schon mal die Möglichkeit das Tor zur Hölle zu besuchen. Aus steinigen Pfad, über Stock und Stein im wahrsten Sinne des Wortes und immer mal umkehrend, weil ein anderer Weg besser war oder schien, sind wir so ziemlich tief in die Schlucht marschiert. Dann war Schluss!

Massige große und kleine Steine in dem trockenen Flussbett stoppten uns. Und das Schild, dass ein Weitergehen nur unter Begleitung eines Ranger erfolgen sollte.

Ich glaube nach dem Bild, dass wir sicher den Weg zum Tor der Hölle gefunden haben. Gut, dass uns die Ranger warnten. Wir gehen zurück. Über den Tourist Drive 22 fahren wir dann durch das eigentlich sehr ansprechende Land hinter dem Stuart Hwy.

Nelshaby Reserve - leider wenig WasserDie Gegend ist flach. Doch die unwahrscheinlichen Flinders Ranges im Hintergrund bietet dazu eine phantastische Kulisse.

Als Wasserparadies wird uns in dem Prospekt Nelshaby Reserve & Reservoir beschrieben. Allerdings, so steht dort auch, nur wenn der Stausee voll ist. Und das war nach neben stehenden Bildern wirklich nicht der Fall.

Nelshaby Reserve Waterhole - AustralienDieses einst aus natürlichen Quellen entstandene Wasserloch fanden Eyre und seine Begleiter 1839 bei ihrer Expedition. Und 1879 nutzte sogar die Stadt Port Pirie das damals noch in originaler Form erhaltene Waterhole, um einen Teil seines Wasserbedarfes davon abzudecken. Das war aber nur in einen begrenzten Zeitraum der Not. 1993 kam die Area unter Distriktverwaltung und wurde ein Naturschutzgebiet für Flora und Fauna. 35 Stufen geht es hinauf zum Rand des kleinen Deiches und zum Rundgang, der ziemlich schnell absolviert ist. Es hatte keinen Zweck, bei dieser Trockenheit im Vogelbeobachtungshäuschen zu warten. Der lachende Hans verspottete uns auch beim Laufen.

Blick auf die Flinders RangesSo sind wir durch das Reservoir spaziert. Wenn es regnet fließen alle Wasser in den Deich. Eine Brücke führt über den trockenen Kanal oder Aquädukt, durch den das Wasser des Nelshaby Creek in den See geleitet wird. Und immer bewachte uns bei dem Rundgang die Flinders Ranges mit einem grünen Mantel.

Ein schöner, informativer und mit Höhepunkten gespickter Tag ging zu Ende. Wir genossen den warmen Abend auf dem kleinen Podest vor dem Bungalow. Und unterhielten uns schon über unser morgiges Ziel. Port Germein. Den Namen des kleinen Hafenstädtchens konnten wir uns schon erklären.

Alle möglichen Leute hatten uns von Port Germein vorgeschwärmt. Natürlich hatte der Owner des Roadhouse am Hwy A1 ein persönliches Interesse, weil er seinen Bungalow vermieten wollte. Aber immerhin. Wenn wir den Meinungen glauben sollten, verbarg sich hinter dem kleinen Fischerdorf so eine Art Coral Bay von der Westküste. Also wollten wir uns den Ort zumindest mal ansehen.

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.