Glen Helen Resort

Zwischenstopp in Glen Helen Resort


Im Glen Helen Resort bekamen wir noch ein Zimmer und kaufte gleich das Permit, für die Fahrt durch das Aboriginal Country. Die Lodge ist auf ständigen Durchgangsverkehr von Gruppen oder Einzelpersonen eingestellt. Es gibt Unterbringungsmöglichkeiten im Motel oder in Zelten. Und auch ein Campingplatz ist vorhanden.

Als einen besonderen Service kann man im Glen Helen Resort einen Hubschrauberrundflug über die West Macs buchen.
Glen Helen Gorge ist eine beeindruckende Schlucht, durch die sich der Finke River sein Bett gegraben hat. Yapalpe nennen die Ureinwohner diese heilige Gegend. Im Wasserloch, das als Nebenarm des River immer Wasser hat, vermuteten die Ureinwohner vom Arrerente Volk, das hier die Heimat der großen Regenbogenschlange sei. Deren Name ist bei den Arrerente Larapinta. Und da ist auch gleich der Namensgeber für den Larapinta Drive. Hier sind zur Traumzeit die ersten gestaltlosen Wesen aus der scheinbar unendlichen Tiefe auf die Erde gekommen. Auch den Fluss nennen die Ureinwohner Larapinta. Den Namen Finke River erhielt er von Stuart, der so seinen Adelaider Finanzier William Finke dankte Was aber der Fluss mit dem Mondmann zu tun hat, wie man es im Resort lesen kann, habe ich nicht in Erfahrung bringen können.

Glen Hellen Resort - HubschrauberflugHier am 90 Meter tiefen Waterhole fing für die Ureinwohner also alles an. Dazu passt, dass der Finke River, wissenschaftlich nachweisbar, als einer der ältesten Wasserwege der Erde gilt. Auch wenn er scheinbar oberflächlich trocken ist, kommt immer wieder aus der Tiefe plötzlich irgendwo in seinem Verlauf Wasser an die Oberfläche. Der Fluss mündet nach über 1000 Kilometer Verlauf im Lake Eyre. Eigentlich mündet er aber gar nicht. Er verschwindet einfach am äußersten Nordrand des Inlandsees. Auch Ormiston Gorge ist als Nebenarm des Finke River entstanden.

Ostern 1988 war hier die letzte große Flut des 20. Jahrhunderts. Das Wasser des Flusses kam mit hoher Geschwindigkeit und einer wirbelartigen Strömung in die Gorge und über das Resort Gelände. Die Homestead wurde völlig zerstört. Ein Gebiet von 10 Tausend Km² stand unter Wasser. Die Flut stoppte sogar den Verkehr auf dem Stuart Hwy, weil ese Brücke nahe der Henbury Homestead überflutete. Die liegt laut Karte in einer Entfernung von 115 Km .Luftlinie. Wir fanden um Glen Helen ein trockenes Flussbett vor. Und die andauernde und sogar zunehmende Trockenheit in DU lässt nicht vermuten, dass sich das so schnell ändert. Doch Vorsicht! In Oz ist alle möglich!
Glen Helen FelsenWie ein Schutzwall sichern die rötlich schimmernden Felsen, zwischen denen und dem Resort das trocken Flussbett liegt die Ebene mit der Homestead. Und auf dem Weg zum Gorge und zum Wasserloch laufen wir durch das trockene Flussbett.
Wie mit einer Axt oder einem Keil gespalten erscheint der Einschnitt in der Felsenlandschaft, den der Fluss schuf und der jetzt von dem heiligen Waterhole ausgefüllt ist.

Bei unserem Rundgang blieben wir nicht unbeobachtet. Außer dem jungen Paar, das sich in inniger Zweisamkeit auf einem
Felsenplateau am Waterhole kuschelte, hat natürlich der Lizard mit akribischer Aufmerksamkeit unseren Weg und unser Tun verfolgt. Mit einer Veröffentlichung seines Bildes in Deutschland war er einverstanden. Der Abdruck neben seiner linken Hinterpfote soll „Einverstanden“ heißen.

So sind wir ein Stück am wirklich beeindruckenden Waterhole geblieben. Nach einem kleinen Imbiss und einer Tasse Kaffe im angenehmen Essenraum des Resort, mehr war bei dieser Hitze in der Mittagszeit nicht zu verkraften beschlossen wir noch Redbank Gorge einen Besuch abzustatten.

Auf der Fahrt dorthin endete die asphaltierte Strasse. Nun waren wir auch straßenmäßig im Outback.

Weiterlesen: Redbank Gorge

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.