Sunken Garden

Sunken Garden und Wagga Wagga Effekt


Wir sind von der Allan Bridge gemütlich zum Victory Memorial Garden, der sich im Stadtzentrum befindet und ein Heim für allerlei Vögel ist, gewandert, Und waren froh, dass das Thermometer „nur“ 35°C anzeigte. Denn am heißesten Tag in Waggag Wagga, am 23. Januar 2001, waren es „schreckliche“ 44,8°C. Ob damals überhaupt jemand aus dem Haus gegangen ist?

Der Park bietet viele Möglichkeiten des Erholens, Verweilens und des Beobachten von Menschen oder Tieren.
So wurde mitten in der Stadt eine Lagune geschaffen. Mit Seerosen, freien Flächen, Enten, die hier Vorfahrt haben und jede Menge Vögel. Die gepflegten freien Flächen, die liebevoll angelegten Anlagen. Ein wahrer Augenschmaus.

Garden of Sense, Wagga WaggaGarden of sense (Garten der Sinne) wird die Grünfläche nicht zu Unrecht genannt. Darin als einer der Höhepunkt der „Sunken Garden“. Dieser tiefer als die andere Fläche angelegte kleine Park soll an die Landung der legendäre First Fleet 1788 in Sydney Cove erinnern. Hier ist auch das Wappen der Stadt, die beiden Raben, wie oben abgebildet, in einem Mauerornament verewigt.

Am 28.Feburar gab es im Parlament von NSW zur Eröffnung der Sitzung eine denkwürdige Debatte zum Gedenken an Sir Donald Bradman, den alle nur The Don nannten, der am 25. Februar 2001 im Alter von 92 Jahren gestorben war. Die 90minütige Debatte erfolgte im Vorfeld des für ganz Australien geltenden Trauertages am 25. März 2001. Mit Sir Donald Bradman verstarb der noch heute unbestritten berühmteste Sportler Australiens. Der Abgeordnete Mr Maguire aus Wagga Wagga betonte natürlich sofort die Rolle seiner Stadt als Sportlermetropole. Und das The Don daran einen großen Anteil hatte, da er ja aus dem nur 53 Km entfernten Cootamundra stammte.

Garten der Sinne, Wagga WaggaUnd in der Tat lohnte es sich für Waggag Wagga neben einer bekannten Kunstgalerie seit 1993 auch eine Sporting Hall of Fame für seine Elite Sportler, die zum Museum of the Riverina gehört, aufzubauen.

Diese Ruhmeshalle hat eine Vorgeschichte. Bezogen auf die Einwohnerzahl gibt es keinen Ort in DU, der prozentual so viele berühmte Sportler hervorgebracht hat. Australian Rules Footballers, Cricketers, Rugby League und Union Players, Tennis Champions, Jockeys, Golfer, erfolgreiche Paralympics Games Teilnehmern und so weiter.
Man spricht in Australia vom „Wagga Effekt“.

Garten der SinneEs wird spekulierte, dass dieses Phänomen nur deshalb in dieser ländlichen Gegend auftreten konnte, weil hier auf engerem Raum als in vielen anderen ländlichen australischen Gebieten genügend viele junge Menschen leben, um eine Vielzahl von Sportarten zu betreiben. Aber das Areal sei trotzdem so überschaubar, dass Talente individuell gefördert werden, und früher als anderswo an das Erwachsenenniveau auch durch entsprechende Wettbewerbe herangeführt werden können.
Die Sydneysider haben dafür aber eine völlig anders Erklärung. Wen wundert dies?

Nach deren Meinung ist das Leben in Wagga Wagga so langweilig, dass den Jugendlichen außer Sport nicht viel übrig bleibt. Die sportlichen Erfolge seien wohl die einzigen Möglichkeiten, um diesem Umfeld zu „entkommen“. Mag vielleicht auch ein Grund sein. Aber alle diese berühmten Sportler haben niemals ihre Herkunft und die Förderung in ihrer Jugendzeit in Wagga Wagga vergessen.

Mystisch klingt auf alle Fälle ein weiterer Versuch, die sportlichen Erfolge der Sportler aus Wagga Wagga zu begründen.
Da gibt es eben auch noch die „5 o’clock wave“. Die „05.00 Uhr Welle“ ist eine scherzhafte Theorie für die Gründe dieser ungewöhnlichen Ballung von Elitesportlern.

Nach einer örtlichen Legende flutet genau zu dieser Zeit, nämlich 05.00 Uhr, in einer riesigen Welle versteckt, die dem abgelassenen Wasser aus den Blowering und Burrinjuck Dämmen folgt, ein geheimer Nährstoff im Murumbidgee River durch Wagga Wagga. Die Welle, so berichtet die Legende, geht mit hoher Geschwindigkeit flussabwärts und sie sei so stark, dass Surfer auf ihr den geschlängelten Fluss bis nach Narrandera „reiten“ können.

Wie der „geheime Kraftmacher“ aber bei den Athleten wirkt? Das wird nicht verraten!

Was Hochwasser der Murrumbidgee jedoch anrichten kann, das habe ich bei der Geschichte über unserem Aufenthalt in Gundagai schon berichtet.
An zwei Stellen der Stadt ist die CSU (Charles Sturt University) beheimatet. Diese Universität ist eine der größten Universitäten in Australien, an der über 33 Tausend Studenten eingeschrieben sind. Die Universität hat 19 verschiedene örtliche Standpunkte, die sich über NSW, Victoria, Queensland und ACT verteilen.

Die CSU ist bekannt für ihr großes Fernunterricht-Angebot und zählt in diesem Bereich zu den führenden Anbietern in Australien. Einen guten Ruf erworben hat sich die CSU in den Bereichen Medien und Kommunikation, Kunst, Weinbau, Landwirtschaft, Krankenpflege, Radiografie, Didaktik und Rechungswesen.

Die Universität besitzt einen eigenen Weinberg, auf dem preisgekrönte Weine produziert werden.
Wagga Wagga war sogar Ende des 19.Jahrhunderts, ob seiner günstigen geographischen Lage (jeweils 452 Kilometer zu Melbourne und Sydney), ein ernsthafter Kandidat für die neue australische Hauptstadt.

Und zum Schluss noch der Hinweis, dass das Gebiet um Wagga Wagga der „Arbeitsbereich“ der Buschräuber Mad Dog Morgan und Captain Moonlite war.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.