Die Treppen von Sydney

Viele Metropolen vermarkten die zum Teil romantischen oder historischen städtischen Treppen touristisch. Im eigentlich touristisch merkantil eingestellten Australien verwundert es, wenn in der Weltmetropole Sydney zum Beispiel über bestimmte romantische, historischen oder aber nur fotogene Treppen kaum gesprochen wird.
Natürlich wimmelt es in The Rocks nur so von Treppen. Da wären Pottinger Street-, Cumberland-, Globe Street-, Bethel- und Wharf- Steps. Dazu Argyle-, Bridge- und Mission Stairs. Sicher habe ich da noch welche vergessen. Doch nur bei den Hickson Steps in The Rocks und bei den Fleet Steps im Royal Botanic Garden haben wir schon Filmteams und Modefotografen getroffen, die das Flair der historischen Treppe als gelungenes Ambiente nutzten.

Ganz selten hört oder liest man aber über drei Treppen, die eine erhebliche Streckenverkürzung zwischen dem Stadtteil Woolloomooloo, unten an der Woolloomooloo Bay, und dem hoch gelegenen Stadtteilen Pott Points bzw. King Cross darstellen. So kann man allmählich von den Woolloomooloo Hills über Forbes Street, vorbei am Playground über die Hill Stairs zur Brougham Street kommen. Auf der man erreicht man dann nach einigen weiteren ansteigenden Metern über die Butlers Stairs die William Street, die weiter südlich mit der Darlinghurst Road und der Victoria Street die berühmte Kreuzung „The Cross“ bildet. The Cross hieß ursprünglich (1897) Queens Cross und wurde 1905 in Kings Cross umgeändert.

Die Victoria Street kann man aber von „The Loo“ auch noch auf zwei anderen Treppen erreichen. Da wäre zum einem Horderns Stairs, die zum Horderns Place und von dort zur Williams Street führen. Und zum anderen McElhone Stairs. Die wohl interessantste Treppe in Sydney hätte ich schon längst in Himmelsleiter umgetauft. Angeblich sollen Zeichen mit weiß gekleideten Matrosen ab der Victoria Street zu den Treppen führen. Die sind mit nicht aufgefallen. Wahrscheinlich habe ich sie für Wegweiser zu den Freudenhäusern in der Darlinghurst Street gehalten und nicht beachtet. 

Die McElhone Stairs habe ich 1994, als wir in Potts Point wohnten, zufällig am Abend beim Joggen entdeckt. Eigentlich reizte mich mehr der kleine Embarkation Park, oberhalb des Defence Force Parkhauses, neben dem Vincent College und der Treppe als idealer Gymnastik Platz.
Und nach Suchen fand ich am Abend im Hotel auf der Karte die McElhone Stairs, die hinunter zur Cooper Wharf Road führen. Von wo man bequem und schnell The Domain und The Royal Botanic Garden erreicht.

Um 1870 wurde die Treppe aus Steinen erbaut und löste eine bis dahin fast unglaubliche Notlösung ab. Bis zum Berg führte ein Holzplankenweg, und dann kam zum Schluss steil hinauf eine Holzleiter!! Fast nicht zu glauben. 

Es sollen 120 Stufen sein. Ich habe zwei Mal 121 gezählt. Bei anderen Autoren habe ich auch Angaben mit 122 oder 112 Stufen gefunden. Sei es wie es sei. Der Beschreibung in einer Sydney Information ist nichts hinzuzufügen:

“These wonderful old stone stairs near Challis Ave connect Kings Cross and Potts Point with Woolloomooloo. The trip from Kings Cross is downhill and infinitely easier on the legs and lungs than the one from Woolloomooloo.” 

Der Name der Treppe geht sicherlich auf John McElhone zurück. Der Sohn eines irischen Einwanderers und Siedlers (1833 bis 1898) war in Sydney als Großhändler und Politiker für East-Sydney tätig. Unvergessen ist er auch wegen seines Händels mit einem politischen Gegner, den er 1888 im Raucherzimmer des Parlaments in einem Boxkampf besiegte. Das war sein feuriges irisches Erbgut. Die Brücke bedingte in Sydney wegen der Steilheit nicht nur eine Trennung zwischen gesunden Menschen, die da rauf konnten und Gehschwachen. Sie war auch eine soziale Barriere zwischen den reichen Bewohnern Potts Points und der ärmeren Schicht aus „The Loo“. Davon handelte auch der Filmklassiker „The Kid Stakes“ (1920), der von einem reichen Jungen aus Potts Point und seiner armen Kusine aus „The Loo“ erzählt.
Ziemlich berühmt wurde die McElhone Stairs ab 1944 als Sali Herman für sein Gemälde der Treppe den Wynne Prize gewann.
„Denk immer dran“ pflege ich zu meiner Frau zu sagen, wenn ihr ein Spaziergang zu schwer erscheint. „Du hast die 121 steilen Stufen der McElhone Treppe mit nur einer Pause geschafft!“ 

Obwohl der Name McElhone Stairs bei der Neubenennung vieler Strasse und Plätze in Pott Points als Erster erhalten blieb. Er stehet auf vielen Karten gar nicht oder so klein, dass man eine Lupe braucht.

Dieter Tischendorf

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.