Wie die Sonne entstand

Vor langer Zeit wurde ein Emu Ei bis zum Himmel geschleudert wurde. Es traf einen großen Stapel des Holzes des Himmels Waldes, den der Wolkenmann Ngoudenout angehäuft hatte. Der Aufprall war so gewaltig, dass der Stapel sofort entflammte und die Erde mit dem weichen, warmen Licht der Morgendämmerung überflutete. Die Blumen waren so überrascht, dass sie ihre schläfrigen Köpfe zum Himmel hoben, ihre Blumenblätter so weit öffneten, dass die glitzernden Tautropfen, die die Nacht ihnen gegeben hatte, auf den Boden fielen und verschwanden..

Die kleinen Vögel zwitscherten aufgeregt auf den Bäumen, und die Feen, die den Schnee auf die Gebirgsoberseiten bewachten, vergaßen ihre Aufgabe, und erlaubten den Schnee zu tauen, um in die Flüsse und in die Nebenflüsse zu laufen. Und was war der Grund dieser Aufregung? 

Weit zum Osten, hoch über den Bergen verwandelten sich das Grau der Nacht in purpurrote Schatten. Die weichen, rosafarbenen Wolken fluteten langsam über den Himmel wie die Vögel, mit der roten Brustfärbung, die auch über das weite Land schweben. Entlang dem dämmrigen Horizont kennzeichnete ein Weg des goldenen Feuers die Trennung von den grauen Schatten, und unten im tiefen Tal überdeckte der weiße Nebel das verblassende Gesicht der Nacht. 

Wie ein durch einen warmen Kuss geweckter Schläfer bewegten sich alle lebenden Dinge des Busches in der Liebkosung der Morgendämmerung. Die Sonne stieg mit goldener Pracht in einem freien blauen Himmel, und so begann der erste Sonnentag auf der Erde. Anfangs brannte der hölzerne Stapel langsam, aber die Hitze nahm ständig zu, bis der brennende Stapel gegen zu Mittag voll in Flammen stand. Aber stufenweise wurde dann das Feuer kleiner und kleiner. Bis im Zwielicht des Abends nur noch ein Haufen der glühenden Glut blieb. Diese Glutasche ließ langsam wieder Kälte und Düsterheit auf der Erde zu. Die purpurroten Schatten und die weißen Nebel kamen aus ihren Verstecken und legten den Mantel der Nacht erneut über das Land. 

Als Ngoudenout sah, was eine herrliche Sache die Sonne war, beschloss er, sie der Erde für immer zu geben. Nachts, wenn das Feuer der Sonne nieder gebrannt ist, geht er zu einem dunklen Wald im Himmel und sammelt erneut einen großen Stapel von Holz. Zur Morgendämmerung beleuchtet er das Holz. Und es beginnt zunächst schwach zu brennen. Immer mehr. Bis zum Höhepunkt gegen Mittag. Dann wird die Flamme kleiner und kleiner. Langsam kommen die Dämmerung und die Nacht zurück. Aber Ngoudenout, der ewige Holz Sammler, sorgt seitdem durch seien regelmäßige Holzsammlung im Himmelswald dafür, dass das Feuer des Holzes als Sonne auf die Erde strahlt.

@ 01.06.2010

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.