Bushranger - Idole oder Verbrecher?

Die falschen Idole – Buschräuber als Vorbild?


Ein Land braucht Leitfiguren, Idole, die durch ihr Leben und ihre Erfolge positive Impulse für die Bürger des Landes geben. Früher waren das Entdecker, Erfinder, Gründer. Heute sind es Schauspieler, Sänger, Reklamefiguren. Natürlich auch erfolgreiche Sportler. Urteilen Sie selbst, wie sich die menschliche Gesellschaft in den letzten hundert Jahren „entwickelt“ hat.


Australien macht auch hier eine kleine Ausnahme. Natürlich folgen die Aussies, wie alle, dem internationalen Trend. Ein australischer Schauspieler mit Hollywood-Akzeptanz wird schnell zum Nationalhelden stilisiert. Obwohl eine Vielzahl bedeutender Wissenschaftler und Praktiker im Land leben und arbeiten.

Ich war schon froh, dass der „Australier des Jahres 2002“ beim Wettbewerb 2003 nicht wieder gewählt wurde. Der „Crocodil Hunter“ hatte wegen der Publicity sein nur einige Monate altes Baby einem Krokodil vor das Maul gehalten. Das war dann sogar den Aussies zu viel.

Im Gegensatz zu vielen anderen Nationen haben bei den Australiern die Buschräuber des 19. Jahrhunderts einen Heldenstatus. Sie werden verehrt, ihre Taten sind besungen, in Geschichten beschrieben, in Filme verewigt. Im Volksmund leben sie als aufrechte Helden, die für die Armen gegen die Reichen kämpften, weiter. Sie sind die Robin Hoods Australiens.


Verbrecher und Mörder, die alle irgendwann gefasst und verurteilt wurden. In den ersten 100 Jahren des Werdens der australischen Nation importierte man vom Mutterland England fast alle Modalitäten des Zusammenlebens. Die Verbrechen und auch die Gerichtsbarkeit. Die grausamen Urteile englischer Gerichte, die Todesstrafen für einen Brotdiebstahl oder aber einem Pferdediebstahl aussprachen, kamen auch in Australien zur Anwendung. Und so gesehen sind unsere heutigen deutschen Richter gar nicht so kritikwürdig. Sie führen nur fort, was ihnen in Jahrhunderten überliefert wurde. Nämlich Urteile, die am gesunden Menschenverstand und am Volksempfinden deftig vorbei gehen.


Diese Bushranger Australiens wurden von der Regierung als eine wirkliche Gefahr für die Normalisierung des Lebens im Land eingeschätzt. Nicht so sehr die ersten Räuber zwischen 1806 und 1830. Das waren entflohene Sträflinge, die man bald wieder einfing oder tötete. Mit dem Goldrausch kam ein neuer Typus Buschräuber. Die Situation eskalierte zwischen 1850 und 1880, als zum Teil organisierte Banden bewusst die Goldtransporte überfielen.


Deren Motiv war nicht mehr das Überleben, sondern Bereicherung durch Raub. Trotz der häufigen Brutalität des Vorgehens wurden die Banden besonders vom armen Teil der Bevölkerung als Helden und Rächer gegenüber den Reichen verehrt. Sicherlich gab es damals zahllose Buschräuber.

Beim Literaturstudium habe ich zwanzig Namen der wohl berühmtesten Gesetzlosen dieser Zeit gefunden. Und unter diesen sind Ben Hall und Ned Kelly die bekanntesten. Aber auch über Harry Redford (Captain Starlight), „Man“ Dan Morgan und Frederick Ward (Thunderbolt) will ich stellvertretend für die anderen erzählen. Sind diese Männer wirklich die angebliche Unsterblichkeit wert?


Der Fremdenverkehr und die Andenken- Industrie profitierten mehr von der „Heldenverehrung“ als diese Räuber bei ihren Taten erbeutet hatten.


Dieter Tischendorf

Aus „Und immer weiter zur Sonne“

Bild: National Library of Australia

„Mad“ Dan Morgan

Das ganze Gegenteil von Ben Hall war „Mad (Verrückt)“ Dan Morgan. Das war ein Räuber und Mörder, der eine...

Ben Hall - Bushranger

Der Intelligenstete unter den berühmten Buschräubern ist sicherlich eine tragische Figur. Ben Hall wurde 1837 geboren. Sein Vater...

Harry Redford - Captain Starlight

Captain Starlight Harry Redford (oder Readford) ist in Longreach / Queensland, gelegen am Landsborough oder auch Matilda Highway, eine lokale...

Moondyne Joe

Eine der schönsten Städte im Avon Valley (WA) ist Toodyay. Für den Besucher erfreulich, weil der Ort noch nicht von den Strömen...

Thunderbolt - Frederick Ward

Das ganze Leben des Frederick Ward bestand aus dem Vorsatz zu stehlen, zu rauben und, wenn nötig, zu morden. Hier stellt sich der Verbrecher...

OzBus Reporter

Isabelle Hiestand unterwegs mit dem OzBus von London nach Sydney. Sie berichtet täglich aus dem OzBus.

Begleitet die OzBus Reporterin auf ihrer Tour

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Formel 1 Melbourne 2012
Formel 1 Melbourne 2012 , Formel 1 Großer Preis von Australien, Programm. Vom 16. - 18. März 2012 steht Melbourne ganz im Zeichen der Formel 1. In Melbourne wird der Große Preis von Australien ausgetragen.
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast
Commonwealth Spiele 2018 Gold Coast, Gold Coast in Australien Gastgeber für Commonwealth Spiele 2018. Australien wird zum 5. Mal Gastgeber der Commonwealth Spiele sein, 2018 werden sie an der Gold Coast, Queensland, ausgetragen.
Hamilton Island Race Week
Hamilton Island Race Week, Queensland Segelregatta, Australien. Die Segelregatta Hamilton Island Race Week vor Queensland, Australien, lockt auch in diesem Jahr vom 19. bis 27. August wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer an. Mit einem tollen Rahmenprogramm und Bootsfahrten zur Walbeobachtung wird eine stimmige Veranstaltung geboten.